Thomas Hitzlsperger – Alles ausser Fussball

Das aufsehenerregendste Coming-Out das Jahren haben wir ja noch gar nicht hier im Blog erwähnt. Wie konnte das nur passieren?! Leider gibt es noch keine Biografie von Thomas Hitzlsperger, der sich als erster deutscher Fußball-Star als schwul geoutet hat.

Wer trotzdem mehr über Thomas Hitzlsperger erfahren möchte, finden in diesem eBook der Serie “Alles ausser Fussball” zumindest einige Informationen aus dem Leben des Fußballers, die auch mal über das Tagesgeschäft im Fussball hinausgehen. Der Leser erfährt, wieso Fussball als ein gesellschaftliches Phänomen betrachtet werden muss und was Elektroautos mit Fussballspielern zu tun haben. Thomas Hitzlsperger berichtet über viele Themen fernab vom alltäglichen Fussballgeschehen.

Jürgen Klopp: Echte Liebe

Bevor jetzt gleich die ersten Beschwerden kommen, was ein Buch über Fußball in einem Blog über schwule Literatur zu suchen hat, möchte ich feststellen: Es gibt auch Schwule, die sich für Fußball interessieren. Und das nicht nur wegen knackiger Jungs in engen Trikots.

Die Borussia-Dortmund-Boygroup aus Mario Götze, Marco Reus und Ilkay Gündogan hat in der vergangenen (Champions-League-) Saison nicht nur Mädchenherzen höher schlagen lassen: Auch viele schwule Jungs aus meinem Freundeskreis klebten geradezu an der Glotze, wenn Mario, Marco und Ilkay die europäische Fußballwelt mit fantastischen Ballstafetten durcheinander wirbelten. Biografien von Mario Götze, Marco Reus oder Ilkay Gündogan sind bisher noch nicht erschienen – kein Wunder, schließlich stehen alle drei noch am Anfang ihrer Fußballer-Karriere. Doch für alle schwulen (und natürlich auch heterosexuellen) Fans, die ihren drei Lieblingsfußballern zumindest literarisch etwas näher kommen möchten, gibt es ja noch das Buch “Echte Liebe” über Dortmund-Trainer Jürgen Klopp.

Zugegeben: Allein der Titel “Echte Liebe” lässt das Buch – zumindest für Schwule – schon in einem leicht homoerotischen Licht erleuchten. Tatsächlich handelt es sich dabei jedoch um den Slogan des BVB. Gemeint ist nicht mit dem Titel also nicht die homosexuelle Liebe zwischen Fußballernspielern, sondern die “Echte Liebe“ zwischen Fußballverein und Fans. Wer also schwule Details aus dem Leben eines Fußballers erwartet, wird von dem Buch enttäuscht sein. Echte Dortmund-Fans – ob schwul oder hetero – werden an dem Buch jedoch ihre wahre Freunde haben. Das Werk berichtet über die fast hollywoodmäßige Erfolgsstory von Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund: Wie er den Verein in der Bundesliga wieder zu alter Stärke führte und zu einem der besten Fußballtrainer der Welt wurde, der mittlerweile in einem Atemzug mit José Mourinho und Pep Guardiola genannt wird.

Der Leser erfährt von der Kindheit und Jugend sowie die ersten Schritte als Trainers. Die ersten siebzig Seiten des Buches widmen der Kindheit, Jugend, Amateur und Profilaufbahn als Spieler und Trainer in Mainz, während der Rest de Buches sein Wirken bei Borussia Dortmund behandelt.

Alexander Niel: Die Hütte im Wald

Viele (junge) Schwule zieht es auch heute noch vom Dorf in die Stadt. Sie möchten dem spießigen Dorfleben entfliehen und glauben, nur in der schnelllebigen Gay-Szene der Großstadt ihre schwule Sexualität ausleben und die große Liebe finden zu können. Ob dies der richtige Weg ist sei dahingestellt – aus eigener Erfahrung würde ich eher das Gegenteil behaupten. Aber darum geht es in diesem Blog-Beitrag natürlich nicht. Stattdessen möchte ich meinen Lesern nach längerer Sendepause endlich wieder einen neuen schwulen Roman vorstellen.

Der fiktive Roman “Die Hütte” im Wald von Alexander Niel erzählt eine schwule Liebesgeschicht auf dem Dorf. Der 16-jährige Markus wächst in einem Dorf in der Eifel auf. Dort verliebt er sich in Ralf, den fast doppelt so alten Trainer seiner Fußballmannschaft. Das Problem: Ralf ist verheiratet und Vater einer kleinen Tochter. Doch als Markus sich schweren Herzens dazu entschließt, sich die Liebe zu seinen Fußballtrainer besser aus dem Kopf zu schlagen, dämmert ihm, dass auch Ralf Gefühle für ihn zu haben scheint. Dies ist der Beginn einer heimlichen Liebe in der deutschen Provinz. Durch einen unglücklichen Zufall erfährt jedoch Markus beste Freundin von Markus’ schwuler Beziehung mit dem verheirateten Familienvater und Ralfs schlimmste Befürchtungen werden plötzlich real. Nun heißt es für die Männer, sich selbst zu behaupten – und zwar nicht nur gegenüber dem Geliebten, sondern auch der Familie und dem Dorf.

Seitenwechsel: Coming-Out im Fußball

Homosexualität im Fußball ist eines der letztes Tabus in Deutschland. Dass es sie gibt, ist uns allen klar – doch bis zum heutige Tag hat sich noch kein (aktiver) schwuler Fußballprofi aus der Bundesliga geoutet. Was mittlerweile sogar unter Bürgermeistern und Außenministern gang und gäbe ist, treibt schwule Fußballer in die Verzweiflung.

Das Buch Seitenwechsel: Coming-Out im Fußballvon Tanja Walther-Ahrens befasst sich somit mit einem der konservativsten Bereiche unserer Gesellschaft: absolut fortschrittsresistent, von der Norm abweichende Lebensformen finden hier keinen Platz. Mit ihrem Buch will Tanja Walther-Ahrens eine Lanze brechen für mehr Toleranz gegenüber Menschen, deren sexuelle Ausrichtung in weiten Teilen unserer Gesellschaft längst akzeptiert ist.

Das Buch ist ein engagierter Appell für mehr Toleranz im Fußball. Nicht nur interessant für schwule Männer, die von einer Nacht mit Hansi Flick träumen!

last comments
Stefan
Stefan

"Nicht nur interessant für schwule Männer, die von einer Nacht mit Hansi Flick träumen!" Vielen Dank für die nette Zielgruppenansprache! Ich …